Weiterbildung zum Neuroaffektiven Coach

Spezialisiere dich mit einem der aktuell spannendsten Themen im Zukunftsmarkt Coaching und gestalte als Neuroaffektiver Coach die Arbeitswelt von morgen

Neurobiologisch – Trauma informiert – Art-gerecht

Neuroaffektives Coaching
für ein gelingendes Miteinander
in den Organisationen der Zukunft

Neue Herausforderungen brauchen ...

Die Arbeitswelt befindet sich in einem rasanten und grundlegenden Wandel. Für die zukünftigen Anforderungen müssen sich Organisationen und Unternehmen neu aufstellen. Dieser Prozess ist komplex und anspruchsvoller als meist angenommen wird. Er erfordert eine neue Form von Leadership, Teamwork und eine professionelle Prozessbegleitung.

Klassische Maßnahmen, wie Teambuilding, Teamtraining, Moderation und Einzelmethoden, wie Agile-Coaching, Scrum und Design Thinking kommen immer mehr an ihre Grenzen. Der Gesamtprozess, den es für ein nachhaltig erfolgreiches Changemanagement braucht, erfordert umfangreiches psychologisches Wissen und die Fähigkeit auf einer sehr viel tieferen Prozessebene als bisher mit Teams und Führungskräften zu arbeiten und den Raum halten zu können.

... neue Fähigkeiten.

Eine Spezialaus­bildung
für Fort­geschrittene

Du arbeitest mit Führungskräften und möchtest Dein Wissen und Können vertiefen. Du suchst nach einem ganzheitlichen Coaching-Ansatz, der auch die neuesten Erkenntnisse der Neurobiologie beinhaltet.

Du möchtest Prozesse in der Tiefe verstehen und begleiten. Du hast Interesse an einem methodenübergreifenden Entwicklungsansatz, bei dem Dein Coachee selbst Experte | Expertin für seine | ihre Lösungen sein kann.

Du willst nicht die nächste Theorie oder Einzelmethode kennenlernen, sondern die Kunst des Neuroaffektiven Coachings von branchenübergreifend praktizierenden, erfahrenen Profis lernen.

Du bist bereit für unkonventionelle Lösungen jenseits von Standard-Verfahren. Du hast Lust auf Praxis, Selbsterforschung und Selbsterkenntnis.

Du schreckst vor dem Wort "Trauma" nicht zurück, sondern möchtest die damit verbundenen neurologischen und emotionalen Prozesse verstehen, um die Effektivität und Nachhaltigkeit deiner Coachings spürbar zu verbessern.

Du wünschst dir für dich persönlich mehr Resilienz und Gelassenheit im Umgang mit "schwierigen" Kunden.

Als Neuro­affektiver Coach ...

verhilfst du deinen Kunden, die Qualität und Effizienz von Gesprächen, Prozessen und Meetings zu optimieren. WEIL du dein Verständnis um biologische Grundbedürfnisse und Reflexe, die schon die Neandertaler besaßen, in deine Arbeit einfließen lässt.

ermutigst du deine Kunden entscheidungsfreudiger zu werden und innovativer agieren zu können – privat UND beruflich. WEIL du dank des Crossover aus Neurobiologie, Bindungsforschung und Achtsamkeit um mögliche Blockaden bereits im Vorfeld weißt.

erfahren Führungskräfte und ihre Teams durch dich, was “New Work” bedeutet und wie Kommunikation nachhaltig verbessert werden kann. WEIL du eine tiefe Einsicht in das Zusammenspiel von Bindungsdynamiken, Gehirn- und Persönlichkeitsentwicklung mitbringst.

unterstützt du Organisationen, Führungskräfte und/oder HR, dass Mitarbeitende ihr Potenzial leichter entfalten und einbringen und sich dadurch im Unternehmen wirkungs-, seelen- und sinnvoller zu erleben. WEIL du gehirn-gerechte von gehirn-un-gerechten Möglichkeiten unterscheiden kannst.

begleitest du tragfähiges, nachhaltiges und evolutionäres Wachstum. WEIL du auf ein solides entwicklungspsychologisch basiertes, evolutionäres Erklärungsmodell zurückgreifen kannst und zugleich einen Forschungs- und Lösungsraum für dich und deine Kunden eröffnen und halten kannst.

Profitiere von 15 Jahren Erfahrung
in Neuroaffektivem Coaching

Dein Trainerteam, bestehend aus Karin und Gabriel, teilt eine gemeinsame Leidenschaft: die Schaffung von Vertrauensräumen, wahrhaftigen Interaktionen und dem Erreichen gemeinsamer Ziele. Karin, erfahrener Business-Coach und seit 15 Jahren neuroaffektive Traumatherapeutin und Gabriel, ein Agiler Berater mit 10 Jahren Erfahrung, freuen sich darauf, Dich auf Deiner Reise zu begleiten.

 

Karin
In meinen Jahren als Business Coach hatte ich immer das Gefühl: mir … hier …fehlt was. Denn wie sonst kann es sein, dass durchweg intelligente und motivierte Menschen immer wieder zurück in ihre alte Muster fallen? Was genau ist es, was diesen inneren Gummibändern hilft, sich jeder noch so guten Intervention doch irgendwie zu entziehen? Nicht nur Antworten, sondern auch persönlich viel Lösung und Ent-Wicklung habe ich im Neuroaffektiven Ansatz gefunden. Und so bin ich in den letzten Jahren immer tiefer eingetaucht, habe gelernt und gelehrt und durfte die in Trauma verborgene Weisheit als Quell echter Potentialentfaltung entdecken. Die Schätze, die ich hier entdeckt habe, teile ich nun.

 

Gabriel
Durch eine Vielzahl von Projekten habe ich als Agile Coach und Scrum Master wertvolle Erfahrungen gesammelt. Dabei habe ich erkannt, dass psychologisches Wissen und dessen praktische Anwendung entscheidend sind, um Teams und Führungskräfte erfolgreich zu machen. Das Menschliche und die zwischenmenschliche Verbindung sind mir besonders wichtig in meiner Rolle als Berater und Coach. Mit meinem breiten Methodenspektrum und meinen Führungsfähigkeiten schaffe ich Vertrauen und ermögliche Veränderungen. Nun stehe ich bereit, diese Erfahrungen als Neuroaffektiver Coach zu nutzen und freue mich darauf, Dich auf Deiner Reise zu begleiten.

Die Haltung eines Neuroaffektiven Coaches

Empathie: Ich zeige Mitgefühl und Verständnis für die Gefühle und Erfahrungen meiner Klienten. Es ist mir wichtig, eine vertrauensvolle Beziehung aufzubauen, die Raum für Offenheit und Wachstum bietet.

Achtsamkeit: Ich bin mir bewusst über die gegenwärtigen Gefühle und Bedürfnisse sowohl meiner Klienten als auch von mir selbst. Durch Achtsamkeitspraxis kann ich subtile Signale wahrnehmen und effektiv darauf reagieren.

Neugier: Ich bin ständig daran interessiert, die tiefen Verbindungen zwischen Gedanken, Gefühlen und Verhaltensweisen zu verstehen. Durch offene Fragen erkunde ich die innere Welt meiner Klienten, um Einsichten zu gewinnen und den Prozess des Wandels zu unterstützen.

Flexibilität: Ich bin bereit, mich den individuellen Bedürfnissen und Perspektiven meiner Klienten anzupassen. Ich erkenne an, dass es keine Einheitslösung gibt, und passe meine Herangehensweise entsprechend an, um die bestmögliche Unterstützung zu bieten.

Authentizität: Ich bin ehrlich und transparent in meiner Interaktion mit Klienten. Ich zeige mich selbst als Mensch mit eigenen Stärken und Schwächen, was eine vertrauensvolle Atmosphäre schafft, in der Wachstum und Veränderung möglich sind.

Das erwartet dich in deiner Weiterbildung zum Neuroaffektiven Coach

5 Wochen mit Online-Lernvideos, eine Q&A-Life-Session pro Woche | 1 Präsenzmodul in Augsburg | 3 Selbsterfahrungssessions

Die 3 Selbsterfahrungssitzungen sind eine der Besonderheiten dieses Konzepts. Denn sie ermöglichen Dir, die Wirkung dieses komplexen Wissens selber in Dir zu erfahren und dadurch kraftvoller anwenden zu können.

Das Präsenzwochenende zum Abschluss

Du wirst VERSTEHEN, wie und warum Trauma – egal ob Schock-, Entwicklungs- oder Bindungstrauma – die individuelle Kapazität zu Kontakt, Bindung und Beziehung und zu angemessenem Verhalten beeinträchtigt.

Du wirst ERFAHREN wie das die Wirklichkeitsperspektive verzerrt, woran du diese Verzerrungen erkennst und warum all das die Quelle für wahre Potentialentfaltung ist.

Du wirst ERLEBEN wie viel Weisheit in all dem verborgen ist, die nur darauf wartet, wieder entdeckt und geschöpft zu werden.

UND

Die Weiterbildung zum Neuroaffektiven Coach wird dich weniger und deine Klienten in Zukunft mehr arbeiten lassen!

Dein nächster Schritt
zur weiteren Orientierung

Klicke auf den Button und vereinbare einen unverbindlichen Kennenlern-Zoom-Call.

Das Erstgespräch ist für dich unverbindlich und kostenfrei. Es dient dem Kennenlernen, damit wir anschließend gemeinsam entscheiden können, welche nächsten Schritte für dich sinnvoll sind.

Einzigartige Lernmodule

Die Weiterbildung zum Neuroaffektiven Coach bietet Dir einen ganzheitlichen Ansatz, der Dir die grundlegenden Aspekte eines gehirn-gerechten Coachingsprozesses in insgesamt 5 Themenfeldern vermittelt und zu einem universellem Coaching-System integriert.

Die Themenfelder stehen nebeneinander, ergänzen und bedingen sich gegenseitig, so dass sich Deine Kompetenzen während der Ausbildung auf unterschiedlichen Ebenen weiterentwickeln.

LEVEL 1 - Basics des Neuro­affektiven Coachings


Welcome Call am 21.10.2024 von 19:30 - 21:00 Uhr

WOCHE 1

Grundlagen der Neurobiologie

In Woche 1 tauchen wir ein in die Grundlagen der Neurobiologie und die Zusammenhänge zwischen Gehirn und Persönlichkeit.

Stichworte: Entwicklung und Reifung des Dreieinigen Gehirns, Stressreaktionsmuster, Kohärenz, Resilienz und Flow aus Sicht des Nervensystems, Entwicklung der Persönlichkeit (Basics der Entwicklungspsychologie), Top Down- und Bottom Up-Prozesse

  • Q&A Woche 1 am 23.10.2024 von 19:30 – 21:00 Uhr via Zoom

WOCHE 2

Den Körper als Kompass im Coachingprozess nutzen

In Deiner 2. Wochen geht es um die Fähigkeit der Doppelten Wahrnehmung und hier sowohl um die Vertikale (Top Down-Bottom-Up in Dir) als auch um die Horizontale (zwischen Dir und Deinem Gegenüber). Die hier permanent ablaufenden Prozesse zu erkennen und ein Gefühl dafür zu bekommen, wo sie ihren Ursprung haben, eröffnet Dir unzählige neue Möglichkeiten wirkungsvoller(er) Interventionen.

Stichworte: Die Dynamik von Kontakt und Kontaktabbruch | Resonanz | Übertragung und Gegenübertragung: Zu wem gehört es gerade mehr?

  • Q&A Woche 2 am 30.10.2024 von 19:30 – 21:00 Uhr via Zoom

WOCHE 3

Trauma - Das unterschätzte Phänomen

Kaum etwas verändert Körper, Geist und Seele so nachhaltig, wie erlebtes Trauma. Woche 3 gibt Dir einen ersten Einblick in dieses komplexe Thema und zeigt auf, warum wir auf dem Weg zu New Work dringend Trauma Informierte Coaches brauchen.

Stichworte: Unterschied zwischen Schock-, Entwicklungs- und Bindungstrauma | Auswirkungen von Trauma auf Nervensystem und Persönlichkeit | Die Erkenntnisse der ACE-Studie und ihre Bedeutung fürs Business | Zusammenhang von Narzissmus und Trauma

  • Q&A Woche 3 am 6.11.2024 von 19:30 – 21:00 Uhr via Zoom

WOCHE 4

Scham und Stolz

Woche 4 eröffnet Dir Schichten eines menschlichen Kerndilemmas, das bisher im Business kaum Beachtung findet – und gleichzeitig so viel erklärt: das Spannungsfeld von Scham und Stolz. Dieses Kerndilemma zu verstehen, zu lernen, es im Alltag zu erkennen und wirkungsvolle Interventionen zu setzen, wird Dein Coaching auf ein neues Level heben.

Stichworte: Entstehung und Wirkungsweise unserer Schambasierten Identifizierung und der Stolzbasierten Gegenindentifizierung

  • Q&A Woche 4 am 13.11.2024 von 19:30 – 21:00 Uhr via Zoom

WOCHE 5

Übersetzung in den Businessalltag

Auch wenn wir in allen Lerneinheiten immer wieder Bogen schlagen zu Deinem Businessalltag, ist nun der Boden bereitet um Deine Erkenntnis aktiv in den Coachingprozess einzubauen. Anhand von Beispielen aus Deinem Businessalltag bauen wir die Brücke und zeigen Dir wie Neuroaffektives Coaching funktionieren kann. 

Stichworte: 5 Phasen-Modell, Contracting, Dekonstruieren des Prozesses, Bedeutung von Entschleunigung

  • Q&A Woche 5 am 20.11.2024 von 19:00 – 21:00 Uhr via Zoom

Präsenzwochenende in Augsburg (27.-30.11.2024)

An diesem Präsenzwochenende runden wir gemeinsam die letzten Wochen ab, sammeln die vielleicht noch losen Enden ein und üben … üben … üben. Aneinander, miteinander und im Active Coaching unter Anleitung.

Stichworte: Active Coachings, Videos von Demositzungen, Demositzungen vor der Gruppe, viel Zeit zum Üben, Triaden zur vertiefenden Selbsterforschung

Alles auf einen Blick:

TERMINE

Welcome Call am 21.10.2024

Q&A’s via Zoom:
Woche 1 am 23.10.2024
Woche 2 am 30.10.2024
Woche 3 am 06.11.2024
Woche 4 am 13.11.2024
Woche 5 am 20.11.2024

Präsenzwochenende in Augsburg  vom 27.-30.11.2024

KOSTEN

4.200 € zzgl. gesetzliche MwSt
Frühbucherrabatt bis 15.8.2024: 3.800 € zzgl. gesetzliche MwSt

(zzgl. Unterbringung und Bewirtungspauschale von 50,- € pro Tag zzgl. gesetzl. MwSt. beim Präsenzwochenende in Augsburg)

FAQ - Antworten auf Deine Fragen

Diese Weiterbildung dient der Verfeinerung und Vertiefung Deiner Coachingskills. Daher ist eine abgeschlossene Coachingausbildung die Mindestvoraussetzung. Coaches, die bereits seit vielen Jahren mit Klienten arbeiten und bereits mehr als einmal an ihre Grenzen gestoßen sind, werden von dieser Weiterbildung besonders profitieren.

Nein, Vorkenntnisse sind nicht zwingend erforderlich. Die Weiterbildung zum Neuroaffektiven Coach bietet eine umfassende Einführung in das Thema.

Jede Woche besteht aus einem Mix aus Online-Lernvideos und Videos mit Übungen zur Integration und Selbsterforschung. So kannst Du in Deinem Tempo und passend zu Deinem Terminkalender den Kurs durchlaufen. In den Q&A-Calls ist dann Zeit und Raum für Deine Fragen.

Die Gruppen sind auf maximal 20 Teilnehmer begrenzt, um eine intensive und individuelle Betreuung zu gewährleisten.

Die 3 Einzelsitzungen dienen der Selbsterfahrung und ermöglichen es den Teilnehmern, das Gelernte direkt in der Praxis zu erleben und zu verinnerlichen.

Kein Problem. Alle Q&A-Termine werden aufgezeichnet und können im Nachhinein angesehen werden. Es wird jedoch empfohlen, möglichst an allen Terminen teilzunehmen, um den maximalen Nutzen aus der Weiterbildung zu ziehen. Solltest Du also an mehr 2 Q&A-Calls nicht teilnehmen können, raten wir Dir auf die nächste Runde zu warten. 

Ja, es gibt ein Level 2, das auf die Inhalte der Grundausbildung aufbaut und vertiefende Aspekte des Neuroaffektiven Coachings behandelt. Weitere Infos dazu findest Du bald hier auf der Homepage.

Die Mitschnitte der Q&A-Termine stehen den Teilnehmern für 6 Monate zur Verfügung. Die Lernvideos sind dauerhaft verfügbar und können jederzeit angesehen werden.

Ja, nach erfolgreicher Teilnahme an der Weiterbildung erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat, das ihre Kompetenz als Neuroaffektiver Coach bestätigt.

Absolut. Die Weiterbildung vermittelt praxisorientierte Kenntnisse und Fähigkeiten, die direkt im Business-Kontext angewendet werden können, um die Effektivität von Gesprächen, Prozessen und Meetings zu optimieren und nachhaltige Veränderungsprozesse zu fördern.

Neuroaffektives Coaching legt einen besonderen Fokus auf die neurobiologischen und emotionalen Prozesse im Coachingprozess. Es integriert Erkenntnisse aus der Neurobiologie, Bindungsforschung und Achtsamkeit, um tieferliegende Blockaden und Dynamiken zu verstehen und aufzulösen. Im Gegensatz dazu betrachtet systemisches Coaching die Interaktionen und Beziehungen innerhalb eines Systems und konzentriert sich darauf, Muster und Strukturen zu erkennen und zu verändern, um positive Veränderungen herbeizuführen.

Themenrelevante Beiträge

Neuroaffektive Traumakompetenz: Der Gamechanger für Business Coaches

weiterlesen

Das NeuroaffektiveRelationale Modell™ (NARM)

NARM schafft die Verbindung zwischen unserer frühen Bindung, also der Welt in die wir einmal geboren wurden und unserer Persönlichkeit...

weiterlesen

Die ACE-Studie: Wie Kindheitstraumata das spätere Leben beeinflussen können

weiterlesen

1 / 0