NARM

Auftakt zu einem fundamentalen Umdenken

Das Neuroaffektive Relationelle Model (NARM)

Das NARM-Modell von Dr. Laurence Heller (USA) ist ein Modell für persönliches Wachstum, bei dem vorhandene Stärken ebenso sehr im Blickpunkt der Arbeit stehen wie physische und emotionale Symptome. NARM lenkt den Blick auf vorhandene innere und äußere Ressourcen, um die Ausbildung einer zunehmenden Selbstregulierungsfähigkeit zu unterstützen.

Bei NARM ruht der Focus weniger darauf, warum jemand ist, wie er ist und mehr auf der Frage, wie seine früh erlernten Überlebensstrategie sein Erleben des derzeitigen Moments verzerrt. Damit soll nicht gesagt werden, dass das Warum der persönlichen Lebensgeschichte grundsätzlich nicht in den Prozess eingebunden wird. Nachzuvollziehen, wie bestimmte Denk- und Verhaltensmuster begannen, kann durchaus hilfreich sein und ist wichtig, soweit es sich auf das Erleben der Gegenwart auswirkt.

Denn eine sichere, liebevolle, unterstützende und wertschätzende Bindung ist das Fundament, auf dem wir unser Leben leben und unser Potential mehr und mehr entfalten. Nur hat niemand in jungen Jahren ausschließlich Unterstützung und Wertschätzung erfahren. Vielmehr waren es Sätze wie „Das kannst Du nicht“, „Mach Dich nicht lächerlich“, „Wofür soll das gut sein?“ oder „Das interessiert doch niemanden“, die dem Vertrauen in uns selbst und unser Talent einen nachhaltigen Dämpfer verpasst haben.

Hinweis für NARM-Studenten

Ich bin Mitglied des NARM-Assistenten- und Ausbildungsteams und darf für das Studienbuch gültige Selbsterfahrungssitzungen sowie Einzelsupervisionen geben. Termine sind auch per Skype möglich.

NARM schafft die Verbindung zwischen unserer frühen Bindung, also der Welt in die wir einmal geboren wurden und unserer Persönlichkeit sowie den in jedem von uns schlummernden Talenten und Potentialen.

Das tiefe Verständnis, wie wir zu dem Menschen wurden, der wir heute sind, weist einen sanften Weg raus aus alten Gedanken- und Verhaltensmustern, ohne dabei den Fokus auf die Vergangenheit zu legen.

Diese ressourcenorientierte, sanfte und wertschätzende Methode vermittelt einerseits Bewusstheit für jene Teile des Selbst, die aus welchen Gründen auch immer, momentan eher unorganisiert und in ihrem Potential eingeschränkt erscheinen. Gleichzeitig nutzt NARM die aktuellen Erkenntnisse der Neurobiologie und bringt diese, eingebettet in einen organischen Prozess, mehr und mehr mit den Teilen des Selbst in Kontakt, die organisiert, kohärent und kraftvoll sind.

Somatische Achtsamkeit sowie achtsame Wahrnehmung der in jedem von uns bewusst und unbewusst wirkenden Kräfte erlaubt, mit der Lebensgeschichte aus einer tieferen und weiteren Perspektive zu arbeiten als die Geschichte selbst. Die Verfolgung des sich im Hier und Jetzt zeigenden Prozesses von Verbindung mit unseren Talenten und Potentialen und Abbruch, Regulierung und Dysregulierung hilft, sich selbstwirksam und nicht länger als Opfer der eigenen Geschichte zu erleben.

Ich bin zertifizierter NARM-Master-Practitioner und seit 2013 Mitglied des Lehr- und Assistententeams in der Schweiz, den Niederlanden, Dänemark, England, Italien und Deutschland

Neugierig geworden?

Dann melden Sie sich und wir vereinbaren einen unverbindlichen Telefontermin. So können Sie im direkten Austausch mit mir herausfinden, ob die Chemie zwischen uns passt.

Karin Intveen
Völkstraße 27
DE-86150 Augsburg

Tel.: +49 821 5080 7727
Skype: karin.intveen
Mail: info@intveen.pro

4 + 12 =