Der Blog

für gehirngerechtes leben – lieben – arbeiten

Der schwarze Punkt

Ich hoffe, Sie hatten ein geruhsames Weihnachtsfest und in welchem Kreis auch immer Sie gefeiert haben, er war wohltuend, nährend und verbindend. Ich durfte meine erste Weihnacht als Stiefmama erleben und mich durch die kindliche Aufgeregtheit und Ungeduld von Florian...

Warum Checklisten, X-Schritte-Pläne & Co. nicht funktionieren

Wer kennt das nicht: Man weiß, was zu tun ist – und tut es nicht. Das Phänomen hat viele Namen und zeigt sich in fast allen Bereichen des menschlichen Daseins. Und doch schieben wir Dinge auf die lange Bank, tun das scheinbar so Offensichtliche nicht, melden uns im Fitnessstudio an und gehen doch nicht hin, trinken Alkohol obwohl wir ihn nicht vertragen, essen zu viel oder/und das Falsche und sind spätestens wenn die Hose zwickt grantig mit uns und unserem Leben.

Schlafstörungen. Wenn nachts der Säbelzahntiger knurrt

Wenn Schlafstörungen etwas sind, dann nervig und quälend. Und das gleich in mehrfacher Hinsicht. Denn der Schlafstörungsgepeinigte geht ja schon ungerne ins Bett, weiß er doch, was ihm oder ihr in den kommenden Stunden blüht. Rumgewälze, Gedankenkarussell und das Gefühl, die Minuten haben nachts 80 anstelle von 60 Sekunden.

Aber warum macht unser Körper das? Rein logisch schadet sich der Körper mit Schlafstörungen selber.

Was ist eigentlich Coaching mit Hirn? Ein Erklärungsversuch

Coaching mit Hirn ist ein Crossover aus den neuesten Erkenntnissen der interpersonalen Neurobiologie, Neurowissenschaft und Entwicklungspsychologie. Das ermöglicht es, die bisherigen Lebens-Strategien genauer unter die Lupe zu nehmen und wie bei einem Update nachhaltig zu verändern. Alles klar? Wahrscheinlich immer noch nicht so recht. Aber vielleicht ja nach dem aktuellen Blogartikel. Und versprochen: Der nächste Tipp wird ein Praxistipp 😉

„Wenn ich groß bin, werde ich Erfinder!“

Mit dieser im Brustton der Überzeugung gesprochenen Erkenntnis kam mein 9jähriger Stiefsohn neulich vom Spielen mit dem ebenfalls 9jährigen Nachbarsbuben nach Hause. Die beiden wussten auch schon ganz genau was sie als erstes erfinden wollten: einen mindestens 2 m langen elektrischen und ferngesteuerten Ford-Mustang mit ein paar ganz speziellen Eigenschaften. Ich konnte mir ein Grinsen nicht verkneifen. Erfinder? 2 m langer Ford Mustang? Nun, denn … Kinderspinnereien halt, war mein erster Gedanke.

DOCH HALT! Jetzt bloß keinen Fehler machen!

Schatz, was willst Du essen?

Ich bin mir ziemlich sicher, dass diese Frage so oder so ähnlich regelmäßig in jeder guten Partnerschaft oder Familie gestellt wird. Und auch die Singles unter Ihnen werden, wenn Besuch kommt, ihre Gäste sicherlich nach ihren Vorlieben bei der Speiseauswahl fragen. Gehört ja schließlich dazu, ist fürsorglich und höflich. Die Konversation hat nun mehrere Möglichkeiten weiterzugehen …

Braucht wirklich nur der Dumme Ordnung? Oder hat man uns das nur eingeredet?

„Ordnung braucht nur der Dumme, das Genie beherrscht das Chaos.“ wusste schon Albert Einstein. Nur so einfach ist es dann doch nicht. Denn während ich heute Morgen so in meiner Calvin und Hobbes-Tasse (ich liebe das Chaos das die beiden anrichten) rührte, mich zum Freigeist-Dasein bekannte und mir eingestand, dass für mich Struktur eher zur Rubrik ‚Notwendiges Übel’ gehört, entspannte sich etwas in mir. Parallel aber tauchte sofort innerer Druck und das Bedürfnis mich zu rechtfertigen auf. Und das machte mich neugierig.

Neuausrichtung – Neugestaltung – Neuerfindung

So heißt hier auf meiner neuen Coaching mit Hirn-Homepage eine Überschrift. Und sie spiegelt ziemlich gut wieder, womit ich das letzte Jahr verbracht habe.
Denn vielleicht haben Sie sich schon gefragt, was mit Karin Intveen los ist, warum Sie keine Newsletter mehr bekommen haben und warum ich auch in den sozialen Medien so ruhig gewesen bin. Nun, ich bin wieder da und habe viel Neues im deutlich leichteren Gepäck

Die Geschichte von den Gänsen

Ich möchte Ihnen heute erzählen, was die Wissenschaft als Grund entdeckt hat, warum Gänse auf ihrem Weg gen Süden in V-Formation fliegen. Und wie wertvoll dieses Wissen übertragen auf uns Menschen ist – oder sein könnte. Wenn denn dann mehr Menschen so clever wären wie die Gänse … 😉

Neugierig geworden?

Dann melden Sie sich und wir vereinbaren einen unverbindlichen Telefontermin. So können Sie im direkten Austausch mit mir herausfinden, ob die Chemie zwischen uns passt.

Karin Intveen
Völkstraße 27
DE-86150 Augsburg

Tel.: +49 821 5080 7727
Skype: karin.intveen
Mail: info@intveen.pro

3 + 9 =